Bye-bye Mutterschutz-Langeweile (23 Ideen)

Moin Moin alle zusammen! Bis zu meinem Mutterschutz dauert es ja leider noch 8 Wochen… manchmal kann ich es kaum erwarten, denn das viele Sitzen ist allmählich leider alles andere als bequem! Da ich aber auch einige Muttis kenne, die ihren Nachwuchs im Juli oder sogar schon im Juni erwarten, hab ich hier mal eine kleine Liste mit 23 Ideen für Euch, wie frau sich den Mutterschutz versüßen kann 🙂 vielleicht findet Ihr ja die eine oder andere Anregung! Schreibt mir auch gern weitere Ideen in die Kommentare, bin schon gespannt, was Ihr so alles vorhabt in den letzten 6 Wochen bevor das Baby kommt!

1. Ausgiebig Frühstücken, mit selbstgebackenen Brötchen, frischem Saft, Omelette, Obstsalat…

2. Gärtnern, ob auf dem Balkon oder im eigenen Garten. Jetzt im Frühling/Sommer können wir viele tolle Gemüse- und Obstsorten heranziehen!

3. Spazierengehen – Bewegung ist gesund für Mama und Baby! Alles klar? 😉

4. Lesen. Die dicken Wälzer, die schon ewig im Regal auf die passende Zeit warten – jetzt sind sie fällig! Wer weiß, wann wir uns zum nächsten Mal länger als 20 Min. in Ruhe hinsetzen können.

5. Nickerchen. Morgens. Mittags. Abends. Auf dem Sofa. Im Bett. Auf dem Balkon…

6. Lecker kochen! Mal was neues Ausprobieren, sich dabei viel Zeit zum Zubereiten und Verspeisen nehmen und am Ende die Reste möglichst einfrieren! Wenn Baby da ist, werden wir sie noch brauchen 🙂

7. Schwimmen gehen, naja, vielleicht noch nicht jetzt, aber der kommende Sommer hat ja hoffentlich noch mehr zu bieten als 7 Grad und Regen. Und dann ab ins Freibad. Lässt sich auch super mit Punkt Nr. 4 kombinieren.

8. Fitnesstraining kann frau auch im dritten Trimester noch machen, wenn der Arzt einverstanden ist. Einfache Übungen wie Ausfallschritte, Kniebeugen, Liegestütze auf den Knien und an die Wand oder auf einen Tisch gestützt bringen den Kreislauf in Schwung.

9. Yoga. Top-Idee für Schwangere. Super zur Geburtsvorbereitung und natürlich zur Entspannung. Am besten gefolgt von Punkt Nr. 10…

10. Meditieren – Om! Damit dürfte alles gesagt sein, oder? 😉 Aber mal Spaß beiseite… sich einfach mal 5-15 Minuten für sich in der Stille zu gönnen, kann unvergleichlich wohltuend sein. Ob im eigenen Wohnzimmer, auf der Terrasse oder in der Natur, schließt einfach mal die Augen, konzentriert Euch auf Eure Atmung und blendet das ganze Rauschen des Alltags für einen Moment aus!

11. Radfahren ist ebenfalls eine tolle, gesunde Beschäftigung! Ob allein, zu zweit oder als Gruppe – packt ein Picknick ein und radelt etwas ins Grüne!

12. Haushalt – „Och nöööö…. echt? Muss das sein? Katrin, Du spinnst echt!“ Ich kann den Protest schon förmlich mit den Händen greifen. Aber gerade mit einsetzendem Nestbaudrang bekommen viele von uns einen regelrechten Putz- und Organisationsfimmel. Leben wir ihn doch einfach aus. Einfach eine Liste mit Aufgaben schreiben, viele Pausen machen und Zeit nehmen und am Ende ganz stolz die aufgeräumte Wohnung erst dem Mann und dann sogar endlich dem Baby präsentieren!

13. Babyzimmer – diese Nummer geht Hand in Hand mit Nr. 12! Langsam wird es Zeit, das Babyzimmer, oder in unserem Fall vielmehr die Babyecke, fertig einzurichten, letzte Dekoideen umzusetzen, niedliche Babywäsche zu waschen und zu falten und endlich die langersehnte Maxipackung Windeln zu kaufen und zu verräumen. Hach, wie freu ich mich schon drauf!

14. Behördengänge/Papierkram – was muss, das muss! Aber immerhin müssen wir das im Mutterschutz nicht mehr vor/nach der Arbeit reinquetschen!

15. Geburtstasche packen – hierzu soll es noch einen ganz eigenen Post geben, aber egal ob wir in einem Kranken- oder Geburtshaus entbinden wollen, manche Dinge sollten wir mitbringen. Und die Tasche sollte rechtzeitig gepackt sein, schließlich kann es ja auch immer etwas früher losgehen.

16. Was mich zum nächsten Punkt bringt: Kindersitz montieren! Versteht sich, oder? 🙂

17. Ausmalen – nun aber mal weiter mit etwas entspannenderen Tätigkeiten: meine geliebten Ausmalbücher (unter anderem auch hier bei meinen Geschenkideen für Schwangere erwähnt) kommen natürlich auch wieder im Mutterschutz zum Einsatz.

18. Zum Puzzlen ist frau nie zu alt. Ich habe einige recht herausfordernde Puzzles hier, die ich zum Teil mangels Geduld am Feierabend noch nie beendet habe. Warum nicht mal einen regnerischen Sommertag dafür nutzen (denn die gibt es ja leider auch)?

19. Hochzeitsalbum gestalten. Ich schiebe es nun seit knapp zwei Jahren auf, aber im Mutterschutz steht das Gestalten und Drucken (lassen) unseres Hochzeitsalbums jedenfalls mal ganz oben auf der Liste! Wenn Baby erstmal da ist, gibt es viel zu viele niedliche Babyfotos, die dann sortiert werden wollen…

20. Rezeptbuch sortieren – Schluss mit der losen Zettelsammlung. Rezepte endlich mal ausschneiden und in ein hübsches Buch einkleben. Oder alles digitalisieren, falls Euch das mehr liegt.

21. DIYen. Ob nähen, basteln, malern – denkt Euch schöne Sachen für Eure Wohnung und/oder Eure Baby aus und dann ran an den Speck die Schere etc.! Ein paar Ideen habe ich auch schon, insbesondere für die Babyecke! 🙂

22. Lieblingsserien gucken – endlich mal wieder. (Fast) am Stück. Ich werde definitiv alle Staffeln von Desperate Housewives bestellen!

23. Tricks mit dem Hund üben (sofern vorhanden). Wäre es nicht zuckersüß, wenn Euer bisheriger bester Freund auch Euer wichtigster Helfer mit dem Baby werden könnte? Vielleicht könnt Ihr ihm beibringen, Türen für Euch zu öffnen oder zu schließen (je nach Größe des Hundes allerdings mit Vorsicht zu genießen ;-D, vielleicht lieber nur angelehnte Türen anstupsen?), Schubladen zuzustupsen, Babywäsche in den Wäschekorb zu tragen… ich wette, Euer Vierbeiner wird ganz entzückt sein, bei so wichtigen Tätigkeiten dabei und hilfreich sein zu dürfen.

Jetzt seid Ihr dran: Welche Ideen hab ich hier noch vergessen?  🙂

Eure Katrin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s