Sport im Urlaub – so klappts!

Während ich dies schreibe, befinde ich mich auf dem Rückflug von Madeira. Wir hatten eine fantastische Zeit, haben viel gesehen und gründlich entspannt. Trotzdem würden wir unseren Urlaub gern noch auf ungewisse Zeit ausdehnen – wann sonst hat man so viel Zeit? Zeit zu schlafen, Zeit zu reden, Zeit, um einfach alles zu machen, was Spaß macht, und zwar genau dann, wenn man will… Mir ist außerdem aufgefallen, dass ich im Urlaub natürlich auch deutlich mehr Lust auf Bewegung und Sport habe als daheim. In der letzten Zeit daheim vor unserer Abreise fühlte ich mich meistens sehr gestresst zwischen Arbeit, Hund, Haushalt, sonstigen „Terminen“, auch wenn sie mit lieben Freundinnen waren. Auch mein Körper hat mir signalisiert, dass es reichte. Ich war oft sehr müde, war schlecht drauf, hatte sogar leichte Bauchschmerzen, besonders wenn ich mich mal wieder mit irgendetwas beeilte. Statt Sport habe ich mir in den seltenen freien Momenten Ruhe auf dem Sofa, ein paar Seiten in einem Buch, ein neues Bild zum Ausmalen oder einfach nur etwas mehr Schlaf gegönnt. Jetzt im Urlaub war ich im Schnitt an jedem zweiten Tag min. 30 Minuten sportlich aktiv und habe außerdem drei längere Wanderungen und einige Spaziergänge gemacht. Meine Tipps, wie Ihr in Eurem nächsten Urlaub auch aktiv werdet oder bleibt, erfahrt Ihr, wenn Ihr weiterlest!

Weiterlesen

Advertisements