Geschenke verpacken wie ein Pro

IMG_7401Hallo Ihr Lieben! Wenn Ihr mir bei Instagram folgt, könntet Ihr in der letzten Woche den Eindruck gewonnen haben, dass ich mich momentan ausschließlich mit dem Verpacken von Weihnachtsgeschenken befasse… Genau genommen habe ich selbst auch manchmal diesen Eindruck! Da ich sehr gern verpacke, immer wieder Lob für meine Verpackungen erhalte und selbst auch stolz darauf bin, kommt hier mein ultimativer „In-4-Schritten-zum-perfekten-Geschenk-Last-Minute-Masterplan“!


Was Ihr braucht:

  • Geschenkpapier
  • Schleifen in passenden Farben
  • Anhänger (zur Deko oder zum Beschriften)
  • Wenn gewünscht: Schachteln, Briefumschläge, Geschenktüten

Am liebsten kaufe ich Papier und Schleifen bei Karstadt. Die haben in der Regel sehr hochwertiges Papier, das nach meiner Erfahrung deutlich fester ist, als die günstigen Mega-Rollen bei IKEA oder Metro (reißen leider schnell an den Ecken). Eine riesige Auswahl an passenden Schleifen gibt es auch direkt dazu. Geschenktüten, -anhänger, Weihnachtskarten etc. natürlich auch…

Was Ihr tun müsst:

Schritt 1: die richtige Menge Geschenkpapier zuschneiden

Dieser Schritt ist sehr wichtig! Wenn wir zu viel Papier verwenden, machen wir uns das Umfalten an den Ecken unnötig schwer, verwenden wir zu wenig Papier… nun ja, lasst uns einfach sagen „gehe nicht über Los“ 😉

Also wie entscheiden wir über die richtige Menge?

Wir legen einfach das zu verpackende Geschenk auf die unbedruckte Seite des Papiers. Dann ziehen wir so viel Papier von der Rolle, dass das Geschenk in dieser Richtung einmal komplett bedeckt ist und noch etwa 3cm überstehen.

An der unteren und oberen Seite legen wir das Geschenk so an, dass das überstehende Papier genauso lang ist wie das Geschenk hoch. Also einmal zur Probe falten und gucken, dass nichts mehr übersteht. Auf keinen Fall sollte das Papier an dieser Stelle weniger als die Hälfte der Geschenkseite bedecken, denn dann entsteht beim Falten ziemlich sicher eine Lücke. So, nun einfach mit einer Schere die entsprechenden Kanten markieren und ausschneiden.

Schritt 2: das Falten des Papiers

Ist einfacher, als es aussieht. Und es geht doch nichts über ein Geschenk mit geraden Kanten.

Also: einfach die Quer-Faltung aus dem ersten Schritt um das Objekt legen. Eine Seite liegt dann ja oben. Diese falten wir einmal gerade um und streichen den Falz glatt, so ist die Kante immer gerade, egal wie schief vielleicht geschnitten wurde. Dann das Ganze festkleben. Nun das Geschenk ggf. noch ein wenig schieben, bis es mittig liegt.

IMG_7385

Dann die untere offene Kante folgendermaßen falten: erst das obere Teil nach unten falten und an der Kante sorgfältig falzen, denn das macht die Handhabung deutlich einfacher.

IMG_7386

An den Kanten nach unten streichen und die Seiten diagonal einfalten und glatt streichen. Klingt schwieriger als es ist.

Zuletzt nehmen wir uns die untere Kante vor und falten sie einmal maximal zur Hälfte um. Dann hochfalten und festkleben. Fertig!

IMG_7391

Schritt 3: die Schleife

Klar, könnten wir das Geschenk jetzt schon so verschenken. Aber ich persönlich finde, dass ein Geschenk erst mit Schleife so richtig „richtig“ aussieht.

IMG_7396

Also zuerst wieder ans Ausmessen: rollt ein Stück Schleife von der Rolle ab, legt sie flach hin und das Geschenk mit der Seite ohne „Naht“ nach unten darauf. Dann an der „Naht“-Seite einmal überkreuzen und um die anderen Seiten herum wieder auf die glatte Seite führen. Hier machen wir nun einen einfachen Knoten und dann die Schleife. So kann man passgenau so viel vom Band abschneiden, wie man wirklich braucht. Dann einfach die Schleife nochmal richtig binden! Wer möchte, dass die beiden Schleifen-Kringel jeweils nach oben und die Schleifen-Enden nach unten zeigen, kann einfach das Ende, das aus der Reihe tanzt, durch die Schlaufe auf der gleichen Seite stecken.

Schritt 4: die Extras

An die Schleife können wir jetzt noch festliche Anhänger hängen, wie z.B. kleine Rentiere, Strohsterne, Zuckerstangen oder natürlich auch Etiketten mit den Namen der Beschenkten. Schön sieht es auch aus, wenn man durch die Schleife eine Kunstblume steckt. Manchmal mache ich auch an der Stelle der ersten Schleife einfach noch eine zweite Schleife mit dem gleichen oder einem farblich passenden Band.

Ein paar extra Tipps für alle, die bis hierher durchgehalten gelesen haben:

  • Gutscheine/Tickets zum Ausdrucken kann man gut zusammenrollen und mit einer Schleife binden oder in einen farbigen Umschlag stecken, um den man dann eine Schleife bindet.
  • Bei runden Gegenständen einfach an den Seiten das Papier wie bei einem Bonbon zusammenfassen und mit einer Schleife binden.
  • Praktisch sind auch immer Schachteln in verschiedenen Größen, für alles, was eine unverpackbare Form hat, z.B. Textilien!
  • Gut sind auch Geschenktüten, entweder einfach Geschenk reintun und mit ein wenig Seidenpapier verdecken oder mehrere verpackte Geschenke in einer Tüte zusammenfassen. So ist dann ganz klar, was an die Schwiegereltern, beste Freundin oder Nachbarn geht…

So, mit dieser schrittweisen Anleitung steht einem erfolgreichen Geschenke-Einpack-Marathon an diesem Wochenende nichts mehr im Weg! Ich packe wirklich gern ein, besonders wenn ich dabei einen leckeren Punsch trinken und Weihnachtsmusik hören kann!

Macht doch ein Foto von Euren fertigen Geschenke-Kreationen, postet es auf Instagram und taggt mich (@lifelawbalance)! 

Bis bald und frohes Schaffen! 

Eure Katrin

IMG_7401

Advertisements

2 Gedanken zu “Geschenke verpacken wie ein Pro

  1. Hallo meine Liebe,

    Hätte ich deinen Artikel bloss vor dem Verpacken meiner Geschenke gelesen, dann hätten sie nicht ausgesehen, wie sie eben dann ausgesehen haben… hihi

    Na ja, dann halt das nächste Mal. 😉

    Liebe Grüsse
    Nicky

    Gefällt mir

    • Liebe Nicky, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Na, dann kannst du ja noch ein wenig üben fürs nächste Weihnachten und dann alle überraschen! Und der nächste Geburtstag kommt bestimmt! 🙂
      Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
      Katrin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s