Rezept für cleane Blaubeer-Chia-Protein-Pancakes

IMG_4859Nachdem ich auf Instagram schon einige Rezepte für gesunde Pancakes gesehen hatte, die mir förmlich das Wasser im Munde zusammenlaufen ließen, wagte ich mich heute mal an die Kreation meines eigenen Rezepts. Dabei wollte ich aber auf Süßungsmittel und Proteinpulver u.ä. verzichten, denn für mich gehören diese nicht zu einer cleanen Ernährung. Herausgekommen sind sehr leckere und fluffige Pfannkuchen, die ganz ohne Mehl, Zucker und Fett/Öl auskommen. Und sie sind wirklich super einfach zu backen!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Weiterlesen

Advertisements

Meine ganz alltäglichen Wellness-Oasen

IMG_4670Vor einigen Tagen hatte ich über mein tolles Wellness-Wochenende an der Ostsee berichtet. Nicht zuletzt wollte ich mir auch im schnöden Alltag auch mal Zeit für mich nehmen und ein bißchen Wellness in mein Leben integrieren.

Wellness – das kann für jeden von uns durchaus etwas anderes heißen. Ich finde aber, dass nicht nur der Aufenthalt in einem Spa und die teure Massage Wellness-Charakter haben und haben sollten. Denn wie oft kann man schon für einen Tag oder ein Wochenende in einem Spa verschwinden… Zeit und Geld fehlen dann doch häufig oder man hat genügend Pflichten, die einen abhalten. Deshalb sollte Wellness – oder „sich gut um sich kümmern“ – meiner Meinung nach ein Bestandteil jedes einzelnen ver***en Tages sein. Und dass das gar nicht so schwer ist, beweise ich Euch in diesem Post…

Weiterlesen

Wellness-Wochenende am Meer – und wie man ein wenig Wellness auch in seinen Alltag integriert

Hallo Ihr Lieben!

IMG_4614Das vergangene (für uns verlängerte) Wochenende habe ich in Travemünde und Umgebung verbracht. Meine Schwägerin hatte ab Freitag nachmittag zu einem Familienwochenende ins A-Rosa Resort in Travemünde eingeladen.

Los ging es für uns drei allerdings schon am Mittwoch abend. Da sind wir nämlich schon losgefahren. Extra ein wenig früher, damit wir bei der langen Anreise auch ein wenig mehr von dem Wochenende haben würden. An diesem Abend ging es für uns aber erstmal nur bis Soltau, wo wir dann übernachteten. So waren wir auch schon bis 0 Uhr unterwegs, Stau & Co. inklusive, noch länger hätten wir aber auf keinen Fall mehr fahren mögen. Sollte so etwa das Entspannungswochenende starten? Wie es doch noch entspannend wurde und welche Schlüsse ich für mich daraus ziehen würde…? Einfach weiterlesen! 😉

Weiterlesen

Freeletics-WOTD #2

Hallo zusammen!

Im Rahmen meiner #EarlyMay-Challenge mache ich ja im Mai jeden Tag, außer Mittwochs, Frühsport. Natürlich stehen dabei jede Woche auch 2-3 Freeletics-Workouts auf dem Plan. Wie Ihr vielleicht bereits wisst, stelle ich mir auch gern mal meine eigenen FL-Workouts aus den einzelnen Exercises zusammen! Das motiviert mich manchmal besonders und es bringt ein wenig Abwechslung rein.

Das folgende Workout hat relativ hohe Wiederholungszahlen, besteht dafür aber nur aus einer Runde!

Weiterlesen

8 gute Gründe für Frühsport und wie Ihr Euren Schweinehund in der Früh austrickst…

IMG_3640Hallo Ihr Lieben! 

Lange Zeit habe ich die Leute, die schon frühmorgens im Park joggen, gleichermaßen beneidet als auch unverständig den Kopf geschüttelt. Vor ein paar Jahren habe ich dann ziemlich spontan begonnen, jeden (!) Morgen zu sporteln.

Und es gefiel mir richtig gut.

Trotzdem hat sich mein innerer Schweinehund wieder vom frühen Sporteln abgebracht. In meiner Februar-Challenge 2015, über die ich ja schon berichtet hatte, habe ich dann jeden einzelnen Tag Sport gemacht. Diesen Rhythmus habe ich auch ungefähr beibehalten. Es ist immer mal ein „Rest-Day“ dabei, aber ich bin immer noch 4-6 Mal pro Woche sportlich aktiv.

Jetzt im Mai (IG: #earlymay) habe ich mir vorgenommen, aus den u.g. 8 Gründen mein Sportprogramm wieder auf den Morgen zu legen. Ausnahme ist der Mittwoch, da ich da abends zum Yoga gehe und evtl., wenn ich mich mal nachmittags oder abends zum Sport verabrede. An allen anderen Tagen heißt es aber: früher aufstehen und in die Sportschuhe schlüpfen!

Meine Gründe für diese Challenge und meine Tricks, um den inneren Schweinehund (ich nenne ihn liebevoll „Wilfried„) im Zaum zu halten, erfahrt Ihr unten im Post!

Weiterlesen